Aktuelle Ausschreibungen

Homburger Degentag
Ausschreibung 1. Homburger Degentag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.4 KB
LM U13
LM U13.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.5 KB
LM U20
LM U20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.5 KB
3. Marathonturnier Holz
Marathonturnier Holz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.7 KB
Eduard-Krapp-Turnier
Eduard-Krapp-Turnier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.2 KB
Pfalzlöwe
Pfalzlöwe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.3 KB

 

Schneider Dirk

Landesmeisterschaften der Senioren und U15 im Florett und Degen am 28./29.09.19 in Rohrbach

Am 28. und 29.September 2019 richtete die TG Rohrbach im Auftrag des Fechterbundes Saar die diesjährigen Landesmeisterschaften für Jugendfechter der Klasse U15 und der Seniorenfechter Im den Disziplinen Florett und Degen aus.

Zum Starterfeld des offen ausgeschriebenen Turniers gehörten auch die Fechter des TuS 1860 Neunkirchen.

Am ersten Tag der Landesmeisterschaft stand das Florett im Mittelpunkt. Im Wettbewerb der U15-Jugendfechter gingen Lilith Dörr und Jolina Kolling im Damenflorett auf die Planche.

Beide Neunkircherinnen konnten sich nach der Vorrunde für die Direktausscheidung bis hin zum Halbfinale qualifizieren, wo das Turnier für beide Neunkircherinnen leider endete.

Somit konnten sich Lilith und Jolina den dritten Platz des Gesamtklassements teilen und jeweils eine Bronzemedaille mit nach Neunkirchen nehmen.

Bei den Seniorenflorettfechtern war die Fechtabteilung des TuS Neunkirchen durch Jonah Busch, Till Corea, Hardy Dörr und Dirk Schneider vertreten.

Alle vier Neunkircher konnten die Setzrunde überzeugend absolvieren und sich für die

Direktausscheidung qualifizieren. Hardy Dörr und Till Corea schafften die weitere Qualifikation bis zum Achtelfinale, wo auch für sie das Turnier endete.

Hardy Dörr belegte im Gesamtklassement Platz 11 und Till Corea Platz 9- Dirk Schneider Schaffte die Qualifikation eine Runde weiter bis ins Viertelfinale, in dem auch er sich seinem Gegner geschlagen geben musste und die Landesmeisterschaft mit dem 8.Platz abschloss.

Jonah Busch hingegen gelang die Qualifikation für die Finalrunde. Nach bis dorthin problemlos absolviertem Turnier traf der Neunkircher hier auf Alexander Bappert vom

FC Frankenthal. Leider behielt Bappert in diesem Gefecht deutlich die Oberhand und konnte das Turnier für sich entscheiden, was für den Jonah Busch Platz 2 und damit die Vizemeisterschaft bedeutete.

Nachdem der Einzelwettbewerb abgeschlossen war, gingen die vier Neunkircher im Mannschaftswettbewerb an den Start. Nach erreichter Finalqualifikation traf das Neunkircher Quartett aus Dirk Schneider, Jonah Busch, Till Corea und Hardy Dörr auf die Mannschaft des Gastgebers TG Rohrbach. In dieser Finalbegegnung dominierte stets die gastgebende Mannschaft der TG Rohrbach. Damit belegte die Neunkircher Florettmannschaft den 2.Platz des Mannschaftswettbewerbs, was für sie die Vizemeisterschaft bedeutete.

Nach durchweg guten Ergebnissen im Florettwettbewerb gingen Dirk Schneider, Jonah Busch und Till Corea am zweiten Tag der Landesmeisterschaft im Degenwettbewerb an den Start.

Die Landesmeisterschaft im Degen endete für Till Corea auf Platz 22, für Jonah Busch auf Platz 24 und für Dirk Schneider auf Platz 26.

 

 

Florian Schneider

Südwestdeutsche Seniorenmeisterschaften 2019

Am 21. September 2019 veranstaltete der Südwestdeutsche Fechtverband die diesjährige Ausgabe seiner schon traditionellen offen ausgeschriebenen  Südwestdeutschen Seniorenmeisterschaften in Frankenthal.

Zum Starterfeld bei diesem Turnier gehörten auch Wilfried und Florian Schneider sowie Hardy Dörr von der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen.

Wilfried Schneider und sein Sohn Florian Schneider gingen im Säbelwettbewerb auf die Planche.  Dieser Wettbewerb wurde in einer großen Turnierrunde aus allen Altersklassen ausgefochten. Wilfried Schneider konnte seine pfälzische Titelserie fortsetzen und in der Altersklasse 60+ seinen 19. Südwestdeutschen Meistertitel für sich verbuchen.

Für Florian Schneider war es die erste Teilnahme bei diesem Turnier, die für ihn  auch gleich zum Erfolg werden sollte. So konnte er zum einen in der Altersklasse 30+ seinen ersten südwestdeutschen Meistertitel für sich gewinnen und zum andern mit drei hohen 5:1-Siegen und zwei knappen 5:4-Niederlagen den dritten Platz im Gesamtklassement aller startenden Säbelfechter belegen.

Der dritte Neunkircher, Hardy Dörr, ging im Florettwettbewerb an den Start.

Auch hier wurde eine große Turnierrunde für alle Altersklassen gefochten.

Hardy Dörr, der ebenfalls zum ersten Mal bei den Südwestdeutschen Meisterschaften startete, konnte das Turnier mit einem guten 4. Platz in der Altersklasse 50+ anschließen.

 

 

Florian Schneider

Deutsche Friesenkampfmeisterschaften 2019

Vom 20.bis 22.September 2019 veranstaltete der Deutsche Turnerbund seine diesjährigen Deutschen Meisterschaften im nordrhein-westfälischen Lemgo.

Im Rahmen dieses Mehrkampfs müssen von den Sportlern die fünf Disziplinen Fechten, Schwimmen, Laufen, Kugelstoßen und Schießen absolviert werden.

Zu den Startern bei dieser Meisterschaft gehörte in der Altersklasse 60+ auch Helmut Bartenschlager von der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen.

Nachdem der Neunkircher alle vorgeschriebenen Disziplinen mit guten Ergebnissen hinter sich gebracht hatte, konnte Bartenschlager insgesamt 32,218 Punkte auf sich vereinen.

Mit diesem Ergebnis erlangte Helmut Bartenschlager Platz 3 und somit die Bronzemedaille.

 

 

Florian Schneider

Heinrich-Petri-Gedächtsnisturnier 2019

Am 07. /08.September 2019 lud die Fechtabteilung des VT Zweibrücken zu ihrem traditionellen Heinrich-Petri-Gedächtnisturnier.

Zum Starterfeld im Florett gehörten auch Lillith Dörr und Fabian Flausse von der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen.

Am ersten Turniertag ging Lillith Dörr im Damenflorett in der Klasse U15 auf die Planche. Nach gut absolvierter Setzrunde konnte sich die Neunkircherin für die anschließende Direktausscheidung bis hin zum Halbfinale qualifizieren, Doch hier musste sie sich ihrer Gegnerin leider geschlagen geben. Somit beendete Lillith Dörr das Turnier auf Platz 3 im Endklassemen in ihrer Altersklasse.

Am zweiten Turniertag fand der Wettbewerb der U17-Fechter im Herrenflorett statt, bei dem Fabian Flausse an den Start ging.

Nach gut absolvierter Setzrunde konnte sich auch Fabian Flausse für die Direktausscheidung bis hin zum Viertelfinale qualifizieren, wo das Turnier für den Neunkircher leider endete.

Im Endklassement belegte Fabian Flausse eine guten 5.Platz.

Florian Schneider

Wanderpokal der Jugendfechter

Am 29.08.2019 trafen sich die Jugendfechter der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen zur Sommerausgabe ihres vereinsinternen Wanderpokalturniers auf dem Fechtboden der Neunkircher TuS-Halle. Dieses schon traditionelle Turnier der Neunkircher Fechtabteilung wird zwei Mal im Jahr im Sommer und vor Weihnachten ausgetragen.

Alle Turnierteilnehmer absolvierten die Vorrunde mit guten Ergebnissen und qualifizierten sich für die anschließende Direktausscheidung.

Im Herrenflorett schafften es Jonah Busch und Till Corea bis ins Finale, in dem sich Til Corea seinem Vereinskameraden geschlagen geben musste. Somit belegte Jonah Busch Platz 1  und Till Corea Platz 2. Der 3.Platz ging an Fabian Flausse.

Im Damenflorett wurde das Neunkircher Teilnehmerfeld um die Gastfechterin Aerin Hussung vom TV Homburg erweitert. Aerin Hussung schaffte es bis in die Finalrunde und traf hier auf die Neunkircherin Jolina Kolling. In einem spannenden Gefecht konnte Aerin daas Finale für sich entscheiden und den 1- Platz bei den Damen belegen. Jolina Kolling belegte Platz 2.

Nach einem gelungenen Turnierabend mit wirklich spannenden Gefechten freuen sich die Neunkircher Jugendfechter nun schon auf die Weihnachtsausgabe ihres Wanderpokalturniers. 

 

Florian Schneider

Jürgen Kelm feiert 70 Jahre Mitgliedschaft beim TuS 1860 Neunkirchen

Jürgen Kelm, eines der Urgesteine des Neunkircher Fechtsports, feiert in diesem Jahr ein ganz besonders Jubiläum, denn er kann auf 70 Jahre Mitgliedschaft beim TuS 1860 Neunkirchen zurückblicken.

Geboren 1936 in Bad Säckingen, trat er 1949 dem TuS 1860 Neunkirchen bei.  Nach einem kurzzeitigen Trainingsaufenthalt in der Turnabteilung des Vereins begann der damals dreizehnjährige seine fechterische Ausbildung bei Karl Bach. Ziemlich schnell konnte Jürgen Kelm erste Erfolge aufweisen. So schaffte er die Qualifikation für das Olympische Jugendlager für die Olympiade von Helsinki 1952. Doch aufgrund der damals im Saarland bestehenden Eigenständigkeit wurde Jürgen Kelm, der kein gebürtiger Saarländer ist, aus politischen Gründen die Teilnahme am Jugendlager von Helsinki verwehrt.

Im Jahr 1956 sollte es mit der Einführung des Elektrofloretts zu einer wirklichen Neuerung im Fechtsport kommen. Bei der ersten Saarlandmeisterschaft, die ebenfalls 1956 mit dem Elektroflorett ausgefochten wurde, ging Jürgen Kelm als Sieger von der Planche.

Von 1963 bis 1965 absolvierte Jürgen Kelm beim damaligen Landestrainer Antal Zircy an der Staatlichen Sportschule Saarbrücken zum Diplom-Fechtlehrer.

Jürgen Kelm war Mitglied des Olympiakaders  im Herrenflorett für die Olympischen Spiele in Tokio 1964 und im Herrensäbel für die Olympischen Spiele in Mexiko 1968.

 Jürgen Kelm war von 1956 bis 1986 erfolgreicher Teilnehmer an allen Deutschen Einzelmeisterschaften und von 1955 bis 1986 erfolgreicher Teilnehmer an allen Deutsche Mannschaftsmeisterschaften.

Neben dem Gewinn von insgesamt 5 Deutschen Einzelmeistertiteln im Säbel und Florett kann Jürgen Kelm auch auf eine große Zahl an Mannschaftserfolgen mit der Neunkircher Seniorensäbelmannschaft vorweisen. So konnte die Neunkircher Seniorensäbelmannschaft unter seiner Mitwirkung ebenfalls insgesamt 5Deutsche Meistertitel gewinnen.

Jürgen Kelm war Mitglied der deutschen Nationalmannschaft der Aktiven und der Senioren. Bei seinen internationalen Einzelerfolgen ist der Gewinn der Europameisterschaft im Herrensäbel 1991 im englischen Leicester, der Gewinn der Europameisterschaft  1999 im französischen Moulins, der Gewinn der Seniorenweltmeisterschaft 1999 in Siofok (Ungarn) und Platz 2 bei den Seniorenweltmeisterschaften 2001 in Martinique (Frankreich) ganz besonders zu nennen.

Über seine aktive fechterische Laufbahn hinaus ist Jürgen Kelm seit 55 Jahren als Trainer für die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen tätig.

Ohne Frage hat Jürgen Kelm in 70 Jahren im Neunkircher Fechtsport, im Saarländischen Fechtsport, aber auch weit über die Landesgrenzen hinaus seine fechterischen Spuren hinterlassen, auf die er wirklich stolz sein kann.  Zu diesem besonderen und im saarländischen Fechtsport einmaligen Anlass wurde der Fechtjubilar im August 2019 vom Vorstand der Fechtabteilung besonders geehrt. Die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen gratuliert Jürgen Kelm zu 7 Jahrzehnten erfolgreichem Fechtsport ganz herzlich und wünscht ihm alles Gute, viel Gesundheit und dass er dem Fechtsport noch lange erhalten bleibt.

 

Florian Schneider

Homburger Degentag 2019

Am 26.10.2019 finder das 51. Karlsberg-Turnier des TV Homburg statt. Ausschreibung folgt.

 

Schneide Dirk

Die Neunkircher Fechter bekamen Besuch aus Amerika

Dass im Sport gute und lange Freundschaften entstehen können, welche über Jahrzehnte anhalten, zeigte sich in diesen Tagen bei den Fechtern des TuS 1860 Neunkirchen, denn sie bekamen Besuch aus den USA von einem ehemaligen Fechter, der einige Jahre in der Neunkircher Fechtabteilung zugebracht hat.

Don They aus South Dakota war von 1960 bis 1964 in der Pfalz bei der US Armee stationiert. Da er ein Fechter war und für ihn gute und passende Trainingsmöglichkeiten suchte, führte ihn sein fechterischer Weg zur Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen.

Durch die damaligen Trainingsgegebenheiten, die ihm in Neunkirchen geboten wurden, konnte They bedeutende Erfolge, wie zum Beispiel der Gewinn einer Militärweltmeisterschaft, für sich verbuchen.

Nach 1964 führte der Weg von Don They wieder zurück nach Amerika.

Doch die Kontakte zu den Neunkircher Fechtern bestehen bis heute.

Und so fand er auch über 50 Jahre später den Weg von South Dakota nach Neunkirchen, um mit alten Freunden, wie Jürgen Kelm, bei dem er auch untergebracht war, ein paar schöne Stunden zu verbringen, über alte Zeiten zu plaudern, was allen eine große Freude bereitete.

 

Florian Schneider

Ausschreibung 11.Arno-Anschütz-Turnier 2020

Hier die aktuelle Ausschreibung des 11. Arno-Anschütz-Turniers 2020 mit angepassten Altersklassen gemäß neustem Stand des DeFeB.

11.Arno-Anschütz-Turnier_aktuelle Aussch
Adobe Acrobat Dokument 72.1 KB

Schneider Dirk

Ausschreibungen LM '19/'20

Landesmeisterschaften U15 (2005 - 2006)
LM U15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.8 KB
Landesmeisterschaften Senioren (2003 und älter)
LM Senioren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.8 KB

Landesmeisterschaften U13 (2007 - 2008) sowie U20 (2000 - 2002) finden am 02.11.2019 in Holz statt.

https://fencing.ophardt.online/de/widget/event/17999/1

 

Landesmeisterschaften U11 (2009 - 2010) sowie U17 (2003 - 2004) finden am 28.03.2020 in Klarenthal statt. Ebenfalls werden dort die Landesmeisterschaften der Senioren im Säbel ausgetragen.

https://fencing.ophardt.online/de/widget/event/18000/1

 

Diese Ausschreibungen folgen noch.

 

Schneider Dirk

INFO für alle Friesenkämpfer - KEINE LMKM 2019

Hallo an alle Friesenkämpfer.

 

Es ist nun amtlich, dieses Jahr werden keine LMKM für Friesenkampf ausgetragen. Die nächsten finden nächstes Jahr im Rahmen des Landesturnfestes 2020 in Völklingen vom 21.05. - 24.05.2020 statt. Sie dienen als Quali für die DM 2020 und das IDTF 2021 in Leipzig.

 

Gruß Dirk

Schneider Dirk

Internationale Badische Friesenkampfmeisterschaften 2019

1Am 29.06.2019 der Badische Turnerbund in Kehl und Strasbourg seine diesjährigen internationalen Landesmeisterschaften im Friesenkampf. Von der Fechtabteilung des

TuS 1860 Neunkirchen ging Helmut Bartenschlager an den Start. Im Rahmen der Meisterschaft hatte der Neunkircher die fünf vorgeschriebenen Disziplinen Schießen,

50 m Brustschwimmen, 50 m Sprint, Kugelstoßen (5 kg ) und Fechten zu bewältigen.

Helmut Bartenschlager konnte alle Disziplinen erfolgreich absolvieren und 36,969 Punkte im Endklassement für sich verbuchen. Dies bedeutete für Helmut Bartenschlager Platz 1    und somit den Gewinn der internationalen Badischen Friesenkampfmeisterschaft 2019.

 

 

Florian Schneider

Deutsch-französischer Wanderpokal der Säbelfechter

Am 13.06.2019 lud der Cercle d´escrime de St. Avold seine Freunde vom TuS 1860 Neunkirchen zum halbjährlich stattfindenden partnerschaftsinternen Wanderpokal für Säbelfechter nach St. Avold. Die Fechtabteilung des TuS Neunkirchen war durch Wilfried und Florian Schneider bei dieser wie immer freundschaftlichen Begegnung vertreten. Nach durchweg spannenden Gefechten konnte Wilfried Schneider das Turnier ohne Niederlage für sich entscheiden und den Wanderpokal von Florian Schneider übernehmen. Florian Schneider belegte Platz 7. Als besondere Überraschung wurde der Neunkircher Fechterabteilung aus Anlass des 5jährigen Bestehens ihrer deutsch-frazösischen Sportpartnerschaft vom Präsidenten des CE St.Avold Cédric Mariazzi eine Glasstele überreicht, die der Partnerschaftsbeauftragte der Neunkircher Fechter Florian Schneider stellvertretend entgegennahm.

 

Florian Schneider

Interregionales Säbeltraining

Am 01.Juni 2019 trafen sich zehn Säbelfechter aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und dem französischen St. Avold auf Einladung des Neunkircher Trainers Wilfried Schneider beim TuS 1860 Neunkirchen zum gemeinsamen Säbeltraining. Dieser zum wiederholten Mal veranstaltete interregionale Trainingsnachmittag sollte dazu genutzt werden, die allgemeine Trainingssituation für Säbelfechter zu verbessern, aber auch dazu, Fechtern, die noch keine Erfahrungen im Säbelfechten haben, einen ersten Einblick in diese Disziplin zu geben.

Nach Begrüßung der Trainingsteilnehmer durch das Neunkircher Vorstandsmitglied Florian Schneider und Erläuterung des Trainingsprogramms durch den Trainingsleiter Wilfried Schneider begannen die Fechter mit 45 Minuten Aufwärmtraining und gemeinsamer Beinarbeit. Nach einer kurzen Pause ging man anschließend zum freien Fechten über, für das eine Stunde vorgesehen war. In dieser Zeit wurden die Säbelanfänger von Jürgen Kelm, ebenfalls Trainer beim TuS 1860 Neunkirchen, in die Grundlagen des Säbelfechtens eingewiesen. Als letzter Programmpunkt des Trainingsnachmittags sollte mit einer gemeinsamen Runde `Jeder  gegen jeden`, an der sich auch die Säbelneulinge beteiligten, abgeschlossen werden. Nach fast vier Stunden gemeinsamem Training fand der interregionale Trainingsnachmittag bei einem gemeinsamen Abendessen einen gelungenen Ausklang. Die Resonanz der Trainingsteilnehmer war einstimmig: Sie wollen alle gerne wieder kommen und würden sich freuen, wenn es solche Säbeltrainingsnachmittage in Neunkirchen noch häufiger geben würde. 

 

Florian Schneider

Deutsche Senioreneinzelmeisterschaften 2019

Am 27. April 2019 richtete der Fechtclub Bad Dürkheim traditionsgemäß im Auftrag des Deutschen Fechterbundes die Deutschen Einzelmeisterschaften der Seniorenfechter aus.

Zu den Starten im Herrensäbel gehörte Wilfried Schneider von der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen.

Mit insgesamt drei Siegen in der Setzrunde, in der der Neunkircher den späteren Deutschen Meister Bernd Brock souverän mit 5:0 bezwingen konnte, konnte sich Wilfried Schneider für die anschließende Direktausscheidung qualifizieren und erreichte das Viertelfinale.

Hier musste er sich Rainer Steidel, ebenfalls vom FC Leipzig, leider geschlagen geben.

Dieses Ergebnis bedeutete für Wilfried Schneider Platz 5 im Endklassement. Mit diesem guten Ergebnis erhielt der Neunkircher 8 weitere Punkte für die Deutsche Seniorenrangliste. 

 

Florian Schneider

9. Omlor Cup am 13.04.2019 in Homburg

 Am 13.April 2019 luden  die Fechter des TV Homburg zur 9.Ausgabe ihres internationalen Omlor Cups für Schüler- und Jugendfechter.

Unter den Startern befand sich auch Lillith Dörr von der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen, die bei der B-Jugend im Damenflorett auf die Planche ging. Nach gut absolvierter Vorrunde konnte sich die Neunkircherin für die Direktausscheidung bis hin zum Halbfinale qualifizieren, in dem sie sich ihrer Gegnerin leiider geschlagen geben musste.

Somit beendete Lillith Dörr das Turnier auf Platz 3, was fürs sie die Bronzemedaille bedeutete.                                                                                                                                         

Florian Schneider

Neunkircher Fechter zu Gast in der Grundschule Furpach

Am 25.03.2019 und 29.03.2019 waren die Fechter des TuS 1860 Neunkirchen in der Mission „Werben für neuen Nachwuchs“ unterwegs. Sie hatten das Glück, durch ihren Technikbeauftragten einen Kontakt zu der Grundschule Furpach herzustellen. Diese zeigte sich spontan offen für unsere Anfrage, in ihren dritten und vierten Klassen den Schülerinnen und Schülern das Fechten in deren Sportstunden näher zu bringen.

 

Unter der federführenden Leitung von Jonas Eisenbeis (Technikbeauftragter) wurden diese Sportstunden fechterisch gestaltet. Unterstützt wurde er vom langjährigen Abteilungsleiter Hartmut Schneider sowie dem aktuellen Abteilungsleiter Dirk Schneider.

 

Zu Beginn der Stunden begrüßte Jonas alle Schülerinnen und Schüler  und erklärte zunächst die Fechtkleidung sowie die drei verschiedenen Waffen. Durch geschickte Fragen beteiligte er die Schülerinnen und Schüler am Beschreiben und Benennen der einzelnen Fechtutensilien. Man merkte, dass viele der Schülerinnen und Schüler schon einmal was vom Fechten gehört hatten, sich aber nichts Konkretes darunter vorstellen konnten. Bei der Beschreibung der Waffen kamen Antworten wie Dolch, Fechtstab oder Fechtstoßstange.  Während den genauen Erklärungen durch Jonas hörten alle Schülerinnen und Schüler gebannt und interessiert zu.

 

Nach dem doch etwas trockenen Einstieg durch die Theorie durften sich die Schülerinnen und Schüler beim Warmmachen und Dehnen richtig auspowern. Auch hier bezog Jonas die Schülerinnen und Schüler mit ein, in dem er Ideen oder Anregungen in seinen Ablauf einbaute.

 

Als nächstes standen der Fechtgruß und die Einführung in die Beinarbeit auf dem Plan. Auch hier machten die Schülerinnen und Schüler engagiert mit und zeigten Interesse an den Bewegungsabläufen.  Hier konnte man schon das ein oder andere Fechttalent erkennen.

 

Schritt vor, Schritt zurück und Ausfall wurden noch ein wenig gemeinsam geübt, dann wurde es für die Schülerinnen und Schüler spannend.

 

Um ihnen einen kleinen Vorgeschmack vom „richtigen“ Fechten zu geben, zeigten Jonas und Hartmut an dem ersten Termin eine Säbellektion und am zweiten Termin führten Jonas und Dirk ein Florettfreigefecht vor.

 

Die Schülerinnen und Schüler waren danach sichtlich erstaunt und begeistert. Daher war die Freude sehr groß, als Paare gebildet wurden und jeder eine Übungswaffe und eine Übungsmaske bekam. Nun durften die Schülerinnen und Schüler, unter Berücksichtigung der zuvor erlernten Beinarbeit, selbst gegeneinander „fechten“.  Bei vielen war es ein wildes Hin- und Herschlagen der eigenen Waffe gegen die des Gegners. Es hatte etwas von einem Lichtschwertkampf bei Star Wars. Andere zeigten dagegen schon viel Geschick in der Beinarbeit und im Umgang mit der Waffe.

 

Damit in den Bewegungsablauf etwas mehr Struktur kam, zeigte Jonas mit einem Freiwilligen, wie man die Waffe ruhiger führen kann und dennoch den Gegner trifft oder pariert.

 

Mit diesen neuen Informationen durften sich die Schülerinnen und Schüler wieder in Partnerarbeit selbst ausprobieren.

 

Zum Ende der Doppelstunde Sport durften einige Paare noch ein Freigefecht, in dem es auch um Punkte ging, vorführen. Das überwiegende Fazit der Schülerinnen und Schüler nach 90 Minuten Schnupperfechten war durchweg positiv. Auch die beteiligten Fechter des TuS waren mit den Einheiten sehr zufrieden und sprachen allen Schülerinnen und Schüler ihr Kompliment aus, da alle sehr diszipliniert mitgemacht hatten.

 

Die Fechter vom TuS 1860 Neunkirchen möchten sich auch nochmals bei den Verantwortlichen der Grundschule Furpach bedanken, die uns diese Form der Werbung ermöglicht haben. Wir hoffen, dass alle Beteiligten viel Spaß hatten und vielleicht ein neues Fechttalent bei uns auf dem Fechtboden vorbeischaut.

 

                                               Mit Fechtgruß

 

                                                              Die Fechter des TuS 1860 Neunkirchen

 

Schneider Dirk

 

Erfolgreicher Turniersonntag für die Neunkircher Fechter

Am Sonntag, dem 31.März 2019 waren die Fechter des TuS 1860 Neunkircher bei gleich zwei Turnieren erfolgreich auf der Planche.

Wilfried Schneider ging im Herrensäbel schon traditionell bei den offenen Hessischen Seniorenmeisterschaften in Kassel, dem zweiten Qualifikationsturnier für die kommende Seniorenweltmeisterschaft 2019,  an den Start.

Nach gut absolvierter Setzrunde konnte sich der Neunkircher bis ins Viertelfinale qualifizieren, in dem er sich Rainer Steidel (FC Leipzig) mit 10:7 geschlagen geben musste. Dies bedeutete für Wilfried Schneider Platz 5 im Endklassement. Mit mit sechs weiteren Punkten für die Deutsche Rangliste ist der Wilfried Schneider der Qualifikation für kommende Seniorenweltmeisterschaft in Kairo wieder ein Stück näher gerückt.

Zeitgleich starteten Fabian Flausse und Lillith Dörr bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der B-Jugendfechter in Klarenthal.

Bei den Herrenflorettfechtern konnte sich Fabian Flausse für die Direktausscheidung qualifizieren und erreichte das Halbfinale, in dem er sich seinem Gegner leider mit 10:6 geschlagen geben musste. Somit beendete Fabian die Landesmeisterschaft auf Platz 3 und konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

Im Damenflorett konnte sich Lillith Dörr für das Viertelfinale qualifizieren und die Landesmeisterschaft auf Platz 6  beenden.

Florian Schneider

Helmut Conrath 60 Jahre Mitglied der Neunkircher Fechtabteilung

In diesem Jahr feiert Helmut Conrath, eines der Urgesteine des Neunkircher Fechtsports, ein besonderes Jubiläum, denn er kann auf 60 Jahre Mitgliedschaft in der Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen zurückblicken.

Geboren 1947 begann Helmut Conrath im Alter von 11 Jahren seine aktive Fechterlaufbahn beim TuS 1860 Neunkirchen.

Ziemlich schnell konnte sich  der Neunkircher sowohl im Florett als auch im Säbel auf saarländischer Landesebene etablieren und schon hier unter anderem durch das Erringen der Landesmeisterschaft mit der Neunkircher Florettmannschaft Erfolge für sich verbuchen.

Ohne Frage einer der Höhepunkte seiner aktiven Fechtlaufbahn bildet die Teilnahme an den Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaften mit der traditionsreichen Neunkirchner Säbelmannschaft, mit der er dreimal Deutscher Meister wurde.

Neben seiner aktiven Fechtlaufbahn kann Helmut Conrath auch auf eine beträchtliche Tätigkeit als Sportfunktionär zurückblicken.

Von 1976 bis 1996 war Helmut Conrath Abteilungsleiter der Neunkirchner Fechtabteilung. In dieser Zeit errangen die Neunkircher Fechter mit ihre größten Erfolge. 

Helmut Conrath war von 1988 bis 1991 Vizepräsident des Fechterbund Saar.

In diesen 60 Jahren als aktiver Sportler und engagierter Sportfunktionär hat Helmut Conrath sowohl in Neunkirchen als auch im Saarland fechterische Spuren hinterlassen.

Zu diesem besonderen Anlass wurde Helmut Conrath am 19.Januar 2019 vom Abteilungsleiter der Fechtabteilung Dirk Schneider eine Ehrung überreicht.

Die Neunkircher Fechtabteilung gratuliert Helmut Conrath ganz herzlich zu seinen 60 Jahren Mitgliedschaft und wünscht ihm alles Gute. 

 

Florian Schneider

1.Eislinger Veteranen-Ranglistenturnier 2019

rAm 16./ 17. Februar 2019 richteten die TSG Eislingen im Auftrag des Deutschen Fechterbundes das 1. Eislinger Veteranen-Ranglisten-Turnier für Seniorenfechter aus.

Dieses neugeschaffene Turnier zählt zu den Qualifikationsturnieren der Seniorenfechter für die Deutsche Rangliste und damit für die Teilnahme an der Seniorenweltmeisterschaft 2019.

Von den Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen ging Wilfried Schneider im Herrensäbel auf die Planche.

Nach mit vier Siegen überzeugend absolvierter Vorrunde konnte sich der Neunkircher mit Platz 4 im Gesamtklassement für die anschließende Direktausscheidung bis hin zum Viertelfinale qualifizieren. Hier traf Wilfried Schneider auf Jörg Schotte vom Fechtring Nürnberg.  Hier musste sich Wilfried Schneider seinem Gegner leider mit 10:6 geschlagen geben. Mit diesem Ergebnis beendete Wilfried Schneider das erste Qualifikationsturnier des Jahres auf Platz 5.

Mit diesem guten Ergebnis und den ersten 6 Punkten für die Deutsche Rangliste ist Wilfried Schneider ohne Frage gelungen, einen vorzeigbaren Grundstein für die Qualifikation zur nächsten Weltmeisterschaft im Herbst 2019 in Kairo zu legen.

 

Florian Schneider

Viktor-Schwarz-Gedächtnisturnier 2019

enAm 17.Februar 2019 richtete die TSG Kaiserslautern  ihr internationales Viktor-Schwarz-Gedächtnisturnier für Jugend- und Juniorenfechter aus.

Von er Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen gingen  bei der B-Jugend Fabian Flausse, Jolina Kolling und Lilith Dörr im Florett  und Till Corea bei der A-Jugend im Herrenflorett auf die Planche.

Bei den Herren konnte sich Fabian Flausse nach guter setzrunde für die anschließende Direktausscheidung bis hin zum Viertelfinale qualifizieren. Hier musste sich Fabian seinem Gegner leider geschlagen geben, was für den Neunkircher Platz 5 im Endklassement bedeutete.

Im Damenflorett endete das Turnier für beide Neunkircherinnen nach der Runde der letzten 16 mit Platz 11 für Jolina Kolling und Platz 12 für Lilith Dörr.

Bei den Junioren  beendete Till Corea das Turnier auf Platz 10..

 

Florian Schneider

Die goldene Ehrennadel des TuS Neunkirchen für Dirk Schneider

Im Rahmen seines Neujahrsempfangs am 27.Januar 2019 führte das Präsidium des TuS 1860 Neunkirchen seine jährlichen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und ehrenamtliches Engagement innerhalb des Vereins durch.

Zum Kreis der zu Ehrenden gehörte in diesem Jahr auch der Abteilungsleiter der Neunkircher Fechtabteilung Dirk Schneider, der mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde, die er zum einen für seine mittlerweile zweiunddreißigjährige Vereinsmitgliedschaft, zum andern für seine achtzehnjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten für seine Abteilung erhielt. Nach dem Amt des Beisitzers zu Beginn seiner Vorstandsarbeit bekleidete Dirk Schneider von 2005 bis 2014 das Amt des Pressewarts der Neunkircher Fechter.

Von 2014 bis 2017 war er stellvertretender Abteilungsleiter für den Bereich `Sport`. Im Jahr 2017 wurde er dann zum Abteilungsleiter der Fechtabteilung gewählt. Neben seiner Vorstandsarbeit war Dirk Schneider von 2002 bis 2014 als Assistenztrainer seiner Abteilung tätig und ist seit 2014 C-Trainer für Schüler- und Jugendfechter.

Neben seinen verschiedenen Positionen bei den Fechtern des TuS 1860 Neunkirchen war  Dirk Schneider von 2010 bis 2015 Vorstandsmitglied des Fechterbundes Saar. Er  ist

Fachwart /Fechten  des Saarländischen Turnerbundes sowieVorstandsmitglied im Neunkircher Sportverband.Mit 32 Jahren Mitgliedschaft und 18 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für seine Abteilung waren die 50 erforderlichen Punkte für die goldene Ehrennadel erfüllt.

Die Neunkircher Fechter gratulieren ihrem Abteilungsleiter zu seiner Auszeichnung. 

 

Florian Schneider

10.Arno-Anschütz-Gedächtnisturnier begeistert 65 Fechter aus dem In- und Ausland

Am 19. Und 20. Januar 2019 lud die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen zur 10. Ausgabe ihres Arno-Anschütz-Gedächtnisturniers ind die Halle des TuS 1860 Neunkirchen.  Ursprünglich als reines Schüler- und Jugendturnier initiiert, welches sich auf die Florettdisziplin beschränkte, wurde das  international ausgeschriebene Turnier anlässlich des Jubiläums um den Degen im B-Jugendbereich und sowohl das Florett als auch den Säbel im Aktivenbereich erweitert.

So befanden sich im Starterfeld Fechter aus dem südwestdeutschen Raum, aus Frankreich, den USA und aus Russland.

Bein diesem vereinseigenen Turnier war die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen sehr stark vertreten

Am ersten Turniertag fanden die Wettbewerbe sowohl im Florett der B-Jugend und der Aktiven als auch im Säbel der Aktiven statt.

Im Damenflorett gingen bei den B-Jugendfechtern Lilith Dörr und Jolina Kolling auf die Planche. Beide konnten sich nach erfolgreicher Vorrunde für die Direktausscheidung qualifizieren und im Endklassement einen gemeinsamen Platz 3 für sich verbuchen.

Gleiches passierte im Herrenflorett der B-Jugendfechter. Nach gut absolvierter Setzrunde qualifizierte sich auch Fabian Flausse für die Direktausscheidung und beendete diese im Halbfinale, was für ihn ebenso Platz 3 bedeutete..

Bei den Aktiven konnte Jonah Busch im Endergebnis  Platz 2 für sich verbuchen. Mirko Reitz landetet auf Platz 3. Jonas Eisenbeis wurde Fünfter. Der Neunkircher Till Corea endete auf Platz 8 und Hardy Dörr auf Platz 9.

Im Herrensäbel schaffte Jonas Eisenbeis die Qualifikation bis ins Halbfinale und beendete das Turnier ebenfalls auf Platz 3. Wilfried Schneider beendetet das Turnier auf Platz 8 und Ruven Jank auf Platz 9.

 

Am zweiten Turneirtag gingen erneut Jolina Kolling und Till Cora im Florettwettbewerb der A-Jugend auf die Bahn. Jolina Kolling konnte ihren Erfolg vom Vortag wiederholen und auch hier einen guten 3. Platz belegen.

Gleiches gelang Till Corea bei den Herren. Nach erfolgreicher Qualifikation bis ins Halbfinale konnte auch er das Turnier auf Platz 3 beenden.

 

Nach zwei spannenden Turniertagen mit internationaler Fechtatmosphäre kann die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen der 11.Ausgabe des Arno-Anschütz-Gedächtnisturniers im Jahr 2020 optimistisch entgegensehen.

 

 

Turnierergebnisse

 

Aktive – Damenflorett

 

1.Reeb, Sarah (TSG Kaiserslautern)

2.Voigt, Svenja (VT Zweibrücken)

3.Ecker, Maren (FSC Saarlouis)

3.Blasse, Sophie-Marie (TV Alzey)

 

Aktive – Herrenflorett

 

1.Knerr, Emil (VT Zweibrücken)

2.Busch, Jonah (TuS 1860 Neunkirchen)

3.Glößner, Vincent (TG Rohrbach)

3.Reitz, Mirko (TuS 1860 Neunkirchen)

 

B-Jugend – Damenflorett

 

1.Arnela, Lucia (ATSV Saarbrücken)

2.Hussung, Aerin (TV Homburg)

3.Dörr,Lillith (TuS 1860 Neunkirchen)

3.Kolling, Jollina (TuS 1860 Neunkirchen)

 

B-Jugend – Herrenflorett

 

1.Bappert, Felix (TG Frankenthal)

2.Auguste, Martin (CE Haguenau)

3.Flausse, Fabian (TuS 1860 Neunkirchen)

3.Straub, Max (ATSV Saarbrücken)

 

Aktive – Herrensäbel

 

1.Silantyev, Nikita (TSG Kaiserslautern)

2.Harsch, Paul (TSG Eislingen)

3.Eisenbeis, Jonas (TuS 1860 Neunkirchen)

3.Breslow, Frederik 

 

Schüler - Damenflorett

 

1.Hussung, Aiana (TV Homburg)

2.Tschang, Mathilda (ATSV Saarbrücken) 

 

 

Schüler – Herrenflorett

 

1.Riecke, Leonard (FC Rüsselsheim)

2.Lehner, Fynn (VT Zweibrücken)

3.Goldmann, Paul (VT Zweibrücken)

3.Schramm, Fynn (VT Zweibrücken)

 

B-Jugend – Damendegen

 

1.Marx, Charlotte (Fechtring Hochwald-Wadern)

 

B-Jugend - Herrendegen

 

1..Hans, Matthis (TG Rohrbach)

2..Korstn, Sebastian – Teiwei (Fechtring Hochwald-Wadern)

3. Schömer, Jonas (Fechtring Hochwald-Wadern)

3. Berrang, Manuel (TG Rohrbach)

 

A-Jugend – Damenflorett

 

1.Arnela. Lucia (ATSV Saarbrücken)

2.Busche, Lena ((FSV Klarenthal)

3.Kolling, Jolina (TuS 1860 Neunkirchen)

3.Tschang, Pauline (ATSV Saarbrücken)

 

A-Jugend – Herrenflorett

 

1.Busche, Lukas (FSV Klarenthal)

2.Straub, Max (ATSV Saarbrücken)

3.Auer, Julius (ATSV Saarbrücken)

3.Corea, Till (TuS 1860 Neunkirchen)

 

Florian Schneider

 

 

                Hardy Dörr und Tochter Lillith starteten zum ersten Mal

                gemeinsam bei einem Turnier

Bilder von beiden Tagen sind online.

 

"Fotoalbum"

"Ergebnisse"

Trainingsgutschein

Schnuppertraining.pdf
Adobe Acrobat Dokument 596.0 KB

Die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen feierte ihr 125jähriges Jubiläum

Am Samstag, den 19.August 2017 feierte die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen ihr 125jähriges Bestehen. Im Rahmen eines Festakts  auf dem Fechtboden der TuS-Halle mit rund 100 Gästen trafen sich Fechter aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und Lothringen sowie Vertreter der Neunkircher Politik und des Neunkircher Sports, um dieses Jubiläum zu feiern. Nach Grußworten von Abteilungsleiter Dirk Schneider und unter anderem von Landrat Sören Meng und Bürgermeister Jörg Aumann richteten die Neunkircher Fechter anlässlich ihres Jubiläums ein internationales Marathonturnier in der TuS-Halle aus, zu dem insgesamt 13 Mannschaften bestehend aus jeweils 2 Fechtern an den Start gingen. Nach Abschluss des Turniers belegte Platz 1 die Mannschaft Mirko Reitz / Jonas Eisenbeis vom Gastgeber TuS Neunkirchen. Platz 2 ging an die Mannschaft Joshua Irsch / Johanna Straub (TG Rorbach). Platz 3 ging an die Mannschaft Jonah Busch / Dirk Schneider (TuS Neunkirchen).

 

 Florian Schneider